Entfahnung

Prinzip

Mais ist eine einhäusige, getrennt geschlechtliche Pflanze, was bedeutet, dass die Blütenstaubgefäße (Fahnen) auf einem anderen Teil der Pflanze liegen, wie die Fruchtstände (Narbenfäden der Maiskolben). Dies wird sich in der Vermehrung zu Nutzen gemacht, indem man den männlichen Blütenstand (Fahnen) entfernt, um eine Selbstbestäubung der Pflanze auszuschließen. Damit die Pflanzen dennoch befruchtet werden, werden von den männlichen Reihen die Fahnen nicht entfernt. Bei Hybridmais wird also die genetische Eigenschaft der männlichen Pflanzen mit der der Weiblichen vereinigt.

Händische Entfahnung

Die Entfahnung stellt in der Maisvermehrung eine besondere Schwierigkeit dar. Die traditionelle händische Entfahnung setzt eine große Schlagkräftigkeit voraus, da ein oder zwei Tage über „sein oder nicht sein“ einer Vermehrungsfläche entscheiden. Aus diesem Grunde sind in der Zeit der Entfahnung bis zu 150 Saisonarbeitskräfte bei der Saatbau Jüly beschäftigt, um diese wichtige Arbeit so schnell und genau wie möglich bewerkstelligen zu können.

Maschinelle Entfahnung

In den letzten Jahren gewann die Entfahnung mit der Maschine immer mehr an Bedeutung. Arbeitskräfte werden immer teurer, und gleichzeitig wird es immer schwieriger zuverlässige Leute zu bekommen.

Deshalb ist am Betrieb Jüly schon der dritte Stelzentraktor im Einsatz, um die Schlagkräftigkeit auch bei steigenden Vermehrungsflächen zu sichern.

Maschinen Entfahnung für Vertragslandwirte

Seit der Anbausaison 2009 stehen auch für die Vermehrer der RWA zwei neue Stelzentraktore für die maschinelle Entfahnung zu Verfügung.

Es handelt es sich dabei ebenfalls um Fahrzeuge der Firma FREMA aus Frankreich, welche mit Komfortkabine und Klimaanlage vollausgestattet sind.

Diese Maschinen sind im Eigentum der RWA, und werden ausschließlich für die Vertragslandwirte in Niederösterreich bereitgehalten. Interessierte Landwirte, welche kein Personal zu Verfügung haben, können die Hauptentfahnung mit dieser Maschine durchführen lassen.

Nähere Informationen bei Ing. Andreas Scharinger (0664/6274249) oder Elisabeth Medosch(0664/1630874).

www.rwa.at

Akutelles & Aktionen
Akutelles & Aktionen

ERNTE Infos:

Ing. Aust Engelbert  Tel:.0664/6274248

engelbert.aust[at]rwa.at

 

 

 

Akutelles & Aktionen

 Jüly Newsletter

Erhalten Sie regelmäßig unseren aktuellen Newsletter.

Melden Sie sich jetzt an >>